Mit ‘Zauberlehrling’ getaggte Artikel

Alwini Zauberschule trifft Illusionskünstler Jan Rouven im Phantasialand

Samstag, 23. Oktober 2010

Der Traum vom Zaubern

„Sieben – die Rückkehr der Magie“ begeisterte in dieser Saison bereits viele Tausende Phantasialand Gäste im Wintergarten. Der Magier Jan Rouven begibt sich täglich mit den Zuschauern auf eine fesselnde Entdeckungsreise zwischen Leben und Tod. Eine neue Dimension Show, die völlig neue Maßstäbe setzt und den Besuchern den Atem raubt.

Alwini Zauberschule

Auch die ‚Zauberlehrlinge‘ der Arbeitsgruppe „Alwini Zauberschule“ der Gemeinschaftsschule Am Römerkastell aus Bonn nutzten die großartige Gelegenheit, eines ihrer Vorbilder hautnah und live im Phantasialand zu erleben. So schauten sie sich auf Einladung des Phantasialand gemeinsam mit ihrem Lehrer und Meister, Zauberer Alwin Weiß, die eindrucksvolle Show von ihren Ehrenplätzen an. Und während für das Publikum nach dem begeisterten Schlussapplaus der Wintergarten-Besuch endete, konnten sich die Jungzauberer über ein besonderes Highlight freuen:

Arbeitsgruppe „Alwini Zauberschule“ der Gemeinschaftsschule Am Römerkastell aus Bonn

Arbeitsgruppe „Alwini Zauberschule“ der Gemeinschaftsschule Am Römerkastell aus Bonn (Bild: Phantasialand)

Jan Rouven begrüßte die 13-15-jährigen Schülerinnen und Schüler persönlich, erfüllte die heiß ersehnten Autogrammwünsche und beantwortete die Fragen, die die Jugendlichen interessierten. Die zehn Schüler, die jeden Montag dem außergewöhnlichen Hobby Zauberei in der Schule folgen, freuten sich sehr über diesen sensationellen Einblick.

Dialog zwischen Schülern und Künstler

Auf der Wintergarten-Bühne interviewten sie den erfahrenen Illusionskünstler zur Entstehung der Show, seinem Karriere-Weg bis hin zum Phantasialand, Inhalten der Show und vieles mehr. Jan Rouven, der selbst im Alter von 7 Jahren durch das Geschenk eines Zauberkastens an die Zauberei herangeführt worden war, fand Gelegenheit, den Schülern seinen faszinierenden Beruf „Zauberei und Illusion“ näher zu bringen, ebenfalls sehr spannend.

„Ich selber habe schon früh begonnen, meine ersten Erfahrungen mit der Zauberkunst zu sammeln. Später wurde mein Interesse immer größer, daraus entstand sogar der Wunsch, dies als Beruf und Berufung auszuüben – und jetzt stehe ich hier auf dieser Bühne, auf die ich immer wollte: im Wintergarten des Phantasialand!“, die Schüler lauschten begeistert den Worten des Magiers.

Wünsche und Träume verfolgen

Und Rouven appellierte auch an die Schüler, ihre Wünsche und Träume zielstrebig zu verfolgen. „Nur wer seinen großen Traum immer wieder ins Auge fasst, der kann ihn sich vielleicht irgendwann erfüllen. Es ist nicht unmöglich! Heute stehe ich hier mit euch im Theater, wo ich meinen großen Traum vom Zaubern verwirkliche – jeden Tag aufs Neue.“

„Sieben – Die Rückkehr der Magie“ ist noch täglich bis zum 1. November 2010 im Rahmen des Phantasialand-Besuchs im Wintergarten zu sehen. Weitere Informationen auf www.7-phantasialand.de